AVISO: UNHCR-Hintergrundgespräch zum Globalen Flüchtlingsforum am 06.12.2019, 10 Uhr

Erstes globales Treffen von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zum Flüchtlingsschutz in Genf

Eine Frau bestellt das Feld im Nduta Flüchtlingscamp in Tansania. © UNHCR/Georgina Goodwin

Am 17. und 18. Dezember 2019 kommen auf Einladung der UNO-Flüchtlingsorganisation UNHCR zum ersten Mal Regierungschefs, Unternehmen und VertreterInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft zum ersten Globalen Flüchtlingsforum in Genf zusammen.

Das Globale Flüchtlingsforum wurde vor einem Jahr im Rahmen des Globalen Pakts für Flüchtlinge von den UN-Mitgliedstaaten beschlossen und soll künftig alle vier Jahre stattfinden.

„Das erste Globale Flüchtlingsforum ist viel mehr als ein weiteres Treffen der Staatengemeinschaft oder eine Geberkonferenz. Ziel ist es, nachhaltige Lösungen für Flüchtlinge und Aufnahmeländer zu schaffen und dafür braucht es eine breite Koalition aus Politik, der Zivilgesellschaft bis hin zur Wirtschaft und natürlich Flüchtlingen selbst“, so Christoph Pinter, Leiter von UNHCR Österreich.

Themen des Hintergrundgesprächs werden neben den Zielsetzungen und dem Programm des ersten Globalen Flüchtlingsforums auch die Erwartungen von UNHCR an die zukünftige Bundesregierung sein, wie Österreich zur Umsetzung der Ziele des Globalen Pakts für Flüchtlinge beitragen und sein Engagement im internationalen Flüchtlingsschutz verstärken kann.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung bis 5. Dezember 2019 unter [email protected].

 

Gesprächspartner:
Dr. Christoph Pinter, Leiter UNHCR Österreich

Datum:
Freitag, 6. Dezember, 10 Uhr

Ort:
Michl’s, Reichsratsstraße 11, 1010 Wien