IKEA-Kampagne bringt Licht in Flüchtlingscamps

Seit dem 1. Februar 2015 läuft die IKEA Kampagne „Ein Licht für eine bessere Zukunft“, um Spenden für die Ausstattung von UNHCR-Flüchtlingslagern in aller Welt zu sammeln.

WIEN, Österreich/GENF, Schweiz – Derzeit werden fast 13 Millionen Flüchtlinge von UNHCR betreut. Die Hälfte davon sind Kinder. Die Menschen in den Flüchtlingscamps haben für gewöhnlich nach Sonnenuntergang keine Möglichkeiten, sozialen und schulischen Aktivitäten nachzugehen oder ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Aus den Flüchtlingslagern werden dann sehr dunkle Orte, da die Beleuchtung fehlt. Dank der Kampagne „Ein Licht für eine bessere Zukunft“, die bereits im letzten Jahr stattfand, verfügen viele Lager nun über Beleuchtung und Möglichkeiten der Stromversorgung.

Flüchtlingscamps sind nach Sonnenuntergang sehr dunkle Orte

Für jede LED-Lampe, die während der Kampagne in den IKEA Einrichtungshäusern verkauft wird, spendet die IKEA Foundation 1€ an UNHCR. Die Mittel aus der Kampagne des letzten Jahres wurden zum Beispiel dafür genutzt, um mehr als 11.000 syrischen Flüchtlingen im jordanischen Flüchtlingslager Al Azraq zu helfen. An Familien wurden solarbetriebene Laternen verteilt, die sich sowohl zum Aufladen von Mobiltelefonen eignen, als auch als Lichtquelle dienen. So kann das alltägliche Leben auch nach Einbruch der Dunkelheit weitergehen: Kinder können abends lernen und verbessern sich in der Schule. Erwachsene können mit den Solarlaternen und dank solarbetriebener Straßenbeleuchtung länger arbeiten. Gesellige Treffen am Abend sind jetzt möglich. Auch der einfache Gang zur Toilette, die oftmals ein Stück vom Zelt entfernt liegt, wird dadurch sicherer.

Die „Ein Licht für eine bessere Zukunft“-Kampagne fand erstmals 2014 statt. Mithilfe der IKEA Kunden und Mitarbeiter kam eine beträchtliche Summe von 7,7 Millionen Euro zusammen.

Dieses Jahr hofft die IKEA Foundation, dass durch die Kampagne sogar noch mehr Geld gesammelt werden kann. Damit noch vielen Flüchtlingen geholfen wird, im Flüchtlingslager ein besseres Leben zu führen.

Kampagne in Österreich

Auch in allen österreichischen Einrichtungshäusern kann mit dem Kauf einer LED-Lampe für UNHCR bis 31. März gespendet werden.

Um ein besseres Bild von Flüchtlingslagern und der Situation von Flüchtlingen in den Camps zu bekommen, haben UNHCR und IKEA Ende Jänner eine Woche lang zwei Flüchtlingszelte in Wien aufgestellt, die tagsüber besucht werden konnten. Bei einer Tasse Tee gab es Informationen aus erster Hand von UNHCR-MitarbeiterInnen und Flüchtlingen.