„Alles hinter uns lassen, was uns lieb und teuer war; uns in einer unsicheren Zukunft, in einer fremden Umgebung wiederfinden. Können Sie sich vorstellen, wie viel Mut es erfordert, mit dem Wissen zu leben, Monate, Jahre, vielleicht ein ganzes Leben im Exil zu verbringen?»

António Guterres, ehemaliger Flüchtlingshochkommissar

Der nationale Flüchtlingstag bietet jedes Jahr die Gelegenheit, das Bewusstsein der SchweizerInnen für die Herausforderungen des Flüchtlingsschutzes und der Integration von Menschen, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, zu schärfen.

In der Schweiz wird der nationale Flüchtlingstag traditionsgemäss gemeinsam von UNHCR, der Schweizerischen Flüchtlingshilfe (SFH), dem Staatssekretariat für Migration (SEM) und weiteren Partnern organisiert. Gleichzeitig kann sich aber jeder anlässlich des nationalen Flüchtlingstags engagieren und verschiedene lokale Akteure führen ebenfalls Aktivitäten durch.