Die Mauer ist weg!

Tatsächlich?

©Graco Berlin

Deutschlands vielleicht schönster Moment ist 30 Jahre her. Damals tanzten die Menschen auf der Berliner Mauer und es war jedem egal, ob der andere aus dem Osten oder aus dem Westen, ob er Deutscher, Amerikaner, Russe oder Pole war. Ganz Deutschland war frei, nun auch der Osten. Die Mauer stand zwar noch, aber eigentlich war sie weg.

Heute ist die Mauer weg – aber irgendwie doch noch da. In einigen Köpfen gibt es sie immer noch. Menschen wollen Menschen ausgrenzen, marginalisieren, diskriminieren, sie wollen spalten, trennen und teilen.

Nicht alle Menschen. Im Grunde ist es nur ein sehr kleiner Teil. Aber groß genug, um zu vergiften. “Tear down this wall”, rief Ronald Reagan 1987 und gut zwei Jahre später wurde seine Forderung wahr. Jetzt muss die Mauer in den Köpfen weg. “Tear down your wall!”

Wir wollen, dass der Geist von ’89 weiter weht, auf der ganzen Welt. Dass Menschen in Freiheit und Frieden leben können, ohne Angst. Dass niemand aus seiner Heimat fliehen muss, weil er bedroht, verfolgt, gefoltert wurde. Und dass er, wenn er es doch muss, hilfreiche Hände findet, die ihm Schutz gewähren. Das ist der Geist von ’89. Das ist der Geist von Berlin.

#TearDownYourWall

 

Die Illustration “#TearDownYourWall” entstand in Zusammenarbeit mit den Künstlern von GRACO Berlin.