Zahlen im Überblick

Ende des Jahres 2017 waren über 68,5 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. 25,4 Millionen dieser Menschen sind Flüchtlinge, die vor Konflikten, Verfolgung oder schweren Menschenrechtsverletzungen aus ihrer Heimat flohen. Darunter fallen 19,9 Millionen Flüchtlinge unter das Mandat von UNHCR. Mehr als Hälfte der Flüchtlinge weltweit sind Kinder unter 18 Jahren.

Als internationale Organisationen für den Flüchtlingsschutz ist UNHCR in rund 130 Staaten weltweit vertreten und stellt umfangreiche Daten zu Flucht- und Vertreibungssituationen sowie Asylanträgen zusammen.

Der statistische Jahresbericht Global Trends ist die wichtigste UNHCR-Publikation, die jedes Jahr am Weltflüchtlingstag, dem 20. Juni, veröffentlicht wird. Er enthält umfangreiche länderbezogene Daten zu Flüchtlingen, Binnenvertriebenen, Rückkehrern und Asylsuchenden. Die Daten stammen von Regierungen, Nichtregierungsorganisationen oder werden durch UNHCR selbst erhoben.

In Deutschland stützt sich UNHCR auf Daten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und des vom BAMF geführten Ausländerzentralregisters, bei dem UNHCR im Rahmen seines Mandats anonymisiert Zahlen zu Asylsuchenden sowie anerkannten Schutzberechtigten abfragt. Alle internationalen Zahlen des Global Trends Reports finden sich durchsuchbar in der interaktiven Datenbank popstats.unhcr.org.

In humanitären Krisensituationen ist überlebenswichtige Hilfe nur planbar, wenn sie auf verlässlichen Daten beruht. Für die größten und drängendsten Flucht- und Vertreibungssituationen stellt UNHCR aktuelle Zahlen, Kurzinformationen, Karten und Factsheets zusammen, die auf unserem Operational Portal veröffentlicht werden.

Für weitergehende Informationen zu unseren Nothilfeeinsätzen sowie der Finanzierung unserer humanitären Arbeit, haben wir das Global Focus Portal eingerichtet.