UNHCR auf dem Fest der Berliner Luftbrücke

Berlin feiert das Ende der Luftbrücke vor 70 Jahren. UNHCR ist Teil der Feierlichkeiten am 12. Mai 2019 und zeigt sein Engagement in der humanitären Hilfe.

© bpk-Bildagentur

Vor 70 Jahren, am 12. Mai 1949, endete die Berlin-Blockade. West-Berlin konnte wieder über den Landweg versorgt werden und die legendäre Luftbrücke u.a. der Amerikaner, Briten und Franzosen wurde eingestellt. Das Land Berlin feiert dieses historische Ereignis 70 Jahre danach, am 12. Mai 2019, mit einem großen Fest der Luftbrücke auf dem Vorfeld und in den Hangars des Berliner Flughafens Tempelhof.

UNHCR und andere UN-Organisationen setzen dieses humanitäres Engagement bis heute fort. UNHCR versorgt heute jeden Tag Hunderttausende Menschen auf der ganzen Welt. Manchmal geht das nur mit dem Flugzeug. Beim Fest der Luftbrücke werden wir ein UNHCR-Flüchtlingszelt auf dem Flughafen Tempelhof aufbauen und über unsere humanitäre Arbeit informieren. Und jeder kann dabei sein: Mit VR-Brillen können die Besucher in ein Flüchtlingscamp eintauchen und die Schicksale von Flüchtlingen nachempfinden.

Fest der Luftbrücke auf Facebook